Mittwoch, 15. April 2020

Feuer in Autohaus – Fünf Personen leicht verletzt

MARKTBREIT, LKR. KITZINGEN
(ppu) Am Mittwochnachmittag ist es aus noch unklarer Ursache zu einem Feuer in der Werkstatt eines Autohauses gekommen. Ein Pkw war vollständig ausgebrannt, fünf Personen waren durch den Rauch leicht verletzt worden. Die Würzburger Kriminalpolizei ist für die ersten Untersuchungen bereits vor Ort.

Ein Anwohner hatte um 13.55 Uhr Flammen und Rauch auf dem Gelände eines Autohauses in der Mainleite festgestellt und sofort den Notruf gewählt. Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren eilten zur Mainleite und auch die Kitzinger Polizei sowie eine Gruppe der Würzburger Bereitschaftspolizei waren rasch vor Ort. Der Löschtrupp hatte die Flammen schnell im Griff, ein Pkw brannte in der Werkstatt dennoch vollständig aus. Durch das Feuer sind fünf leicht verletzte Personen zu beklagen. Der Rettungsdienst versorgte die fünf Personen noch vor Ort.

Die Staatsstraße 2271 musste kurzfristig für den Verkehr gesperrt bleiben. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht näher bezifferbar. Der Grund für den Ausbruch des Feuers ist aktuell unklar, die Brandexperten der Kripo Würzburg übernehmen in diesem Fall die Sachbearbeitung.














Fotos: Berthold Diem
© B. Diem 2020

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.