Donnerstag, 5. September 2019

Unfall mit drei Fahrzeugen - Vollsperrung der ehemaligen B13 bei Randersacker

Randersacker, Lkr. Würzburg
(Erstmeldung) Nach einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen war am Vormittag die Staatsstraße 2449 (ehemalige B13) zwischen Randersacker und Würzburg zeitweise komplett für den Verkehr gesperrt.
Nach ersten Informationen war der Fahrer eines Ford von Randersacker in Richtung Würzburg unterwegs. Kurz vor dem Gasthaus zum Teufelskeller geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und streifte zunächst einen entgegenkommenden PKW Mercedes. Anschließend stieß er mit einem hinter dem Mercedes fahrenden Audi zusammen, dessen Fahrer offenbar noch versucht hatte, nach rechts auszuweichen. Der Audi wurde bei dem Aufprall um 90° gedreht und gegen eine Ampel geschleudert, ehe er an die Grundstücksmauer der Gaststätte prallte, wo er schwer beschädigt zum Stehen kam.
Der Ford des Unfallverursachers fuhr nach der Kollision noch etwa 100m weiter, ehe er rechts am Straßenrand stehenblieb.
Glücklicherweise wurde nach ersten Meldungen keiner der beteiligten Fahrzeuginsassen schwer verletzt. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.












Fotos: Berthold Diem
© B. Diem 2019

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.